Norm EN 1149-5 für elektrostatisch ableitfähige Schutzbekleidung

Die Norm wird oft in den folgenden Branchen angewendet:

  • Chemische Industrie
  • Chemieverarbeitungsindustrie
  • Transport
  • Öl- und Gasförderung
  • Öffentliche Versorgungseinrichtungen

Die allgemeinen Anforderungen für antistatische Schutzbekleidung müssen die Norm EN 340 erfüllen.

Das Symbol dieser Norm ist ein Blitzstrahl und darunter steht die Normbezeichnung NEN EN1149-5.  Diese Norm legt die Anforderungen für elektrisch ableitfähige Arbeitskleidung fest. Diese Schutzkleidung ist Teil eines vollständig geerdeten Systems (u.a. in Kombination mit leitfähigem Schuhwerk auf ableitfähigen, geerdeten Böden). Die antistatische Kleidung verhindert, dass durch Funkenbildung Explosionen ausgelöst werden.

Schutzkleidung mit dieser Norm darf nur in Kombination mit der Norm (EN 531 oder EN ISO 11612) für Schutzbekleidung mit begrenzter Flammausbreitung getragen werden. Diese Schutzkleidung wird in explosionsgefährdeten Bereichen getragen. In Bereichen, in denen explosionsfähige Atmosphären auftreten, gibt es auch eine erhöhte Brandgefährdung. Diese Schutzkleidung darf nicht in mit Sauerstoff angereicherten Umgebungen getragen werden und schützt nicht vor Netzspannung. Schutzkleidung nach der Norm EN 1149-5 wird häufig von Betrieben eingesetzt, in denen die ATEX-Richtlinie einzuhalten ist.

GEBRAUCHSANWEISUNG NORM EN 1149

Die Gebrauchsanweisungen müssen in der Sprache des Landes angeboten werden, in dem das Produkt verkauft wird.  Die folgenden Warnungen müssen angezeigt werden:

  • Die Person, die elektrostatisch ableitfähige Schutzkleidung trägt, muss geerdet sein, beispielsweise durch das Tragen ableitfähiger Schuhe.
  • Antistatische Kleidung darf in explosionsgefährdeten Bereichen nicht geöffnet oder ausgezogen werden.
  • Antistatische Kleidung darf nur in mit Sauerstoff angereicherten Umgebungen nach Rücksprache mit dem Sicherheitsbeauftragten getragen werden.
  • Antistatische Kleidung muss bei allen Arbeitsbedingungen die nicht antistatischen Kleidungsstücke und Materialien bedecken.
  • Durch Abnutzung und Reinigung verlieren antistatische Kleidungsstücke und Materialien ihre antistatische Wirkung. In Zweifelsfällen sollte die Kleidung ersetzt werden.

Der menschliche Körper kann elektrisch aufgeladen werden. Dann fließt Spannung durch unseren Körper.

  • Das Aufladen kann durch Reibung verursacht werden. Reibung wird beispielsweise erzeugt, wenn man auf einem isolierten Boden läuft oder wenn man in Berührung mit geladenen elektronischen Komponenten oder Materialien kommt.
  • Auch in der Kleidung kann sich durch Trockenheit, Reibung und andere ähnliche Ursachen eine Aufladung aufbauen. Die elektrische Ladung kann so hoch sein, dass Funken entstehen, die in explosionsgefährdeten Bereich Feuer oder eine Explosion verursachen können.

WELCHE KLEIDUNG VON TRICORP ERFÜLLT DIE NORM EN 1149?

Die folgende Multinorm-Kleidung von Tricorp erfüllt die Norm 1149-5:

  • Sweatshirts Multinorm mit Artikelnummer:       303002 (Bicolor) und 303003
  • Fleece-Jacke Multinorm mit Artikelnummer:    403013 (Bicolor) und 403014
  • T-Shirt Multinorm mit Artikelnummer:               103003 (Bicolor) und 103004
  • Poloshirt Multinorm mit Artikelnummer:           203003 (Bicolor) und 203004
  • Parka Multinorm mit Artikelnummer:                403009 (Bicolor) und 403010
  • Softshelljacke Multinorm mit Artikelnummer:   403011 (Bicolor) und 403012
  • Arbeitshose Multinorm mit Artikelnummer:      503004 (Bicolor) und 503005
  • Overall Multinorm mit Artikelnummer:              753002 (Bicolor) und 753003

Für das gesamte Multinorm Produktsortiment:

Multinorm-Sicherheitskleidung nach EN 1149

 

Zurück zur Übersicht